La-Sen (1969)

Grunddaten
Japanisch 螺旋 I
Englisch La-Sen
Opus 015
Jahr 1969
Kategorie Kammer
Spieldauer 14 Min.
Instrumente Fl, Ob, Hp, Pf, Perc, Elec-Sounds
Noten
G. Ricordi & Co. Bühnen- und Musikverlag GmbH
Teil des Universal Music Publishing
Adresse Stralauer Allee 1
10245 Berlin
Telefon (030) 52007 08
Fax (030) 52007 1333
E-Mail Informationen: info@ricordi.de
Leihmaterial: rental@ricordi.de
Notenverkauf in Deutschland:
  De Haske Deutschland GmbH
Bestell-Hotline: 0800 334 27 53
E-Mail: verkauf@dehaskehalleonhard.de
Notenverkauf weltweit:
  Music Shop Europe: www.musicshopeurope.com

Werkbeschreibung

«Das besondere an diesem Stück ist nicht nur die Verbindung von Instrumental- und elektronischen Klängen, sondern auch die Verschmelzung von altem und neuem Material und westlicher wie östlicher Klangelemente. So wurden an altem Material die verschiedensten traditionellen japanischen Schlagzeuge und älteste buddhistische Gebetsgesänge (Shomyo) elektronisch bearbeitet und zusammen mit rein elektronisch hergestellten Klängen verwendet.

Aus dem so gewonnenen Tonmaterial entsteht dann zusammen mit den Instrumentalklängen der sieben Solisten auf der Bühne ein neues Ganzes, das nicht nur eine einfache Verbindung einzelner Elemente bleiben, sondern Schöpfung einer ganz neuen Klangwelt werden soll. Geschieht das, so ist zumindest in einem Punkt meine Idee verwirklicht.

Das Stück "LA-SEN" wurde im März 1969 im Auftrag des Senders NHK in Tokyo geschrieben und im selben Monat gesendet. Die Tonbänder mit den elektronischen Klängen wurden im Studio für elektronische Musik des NHK hergestellt.»

Maki Ishii, Feb. 1970. Quelle: Programmheft zum "3. Japanisch-Deutsches Festival für Neue Musik", Tokyo 1970